-
leckere Gulasch Gerichte - von SzegedinerGulasch - ungarisches Gulasch - Rindergulasch - Gulasch halb und halb  bis zum Schweinegulasch    
 

Alles über Gulasch auf einem Blick:

- Gulasch die richtige Fleischauswahl

- welches Fleisch ist für Gulasch geeignet

- Gulasch selber schneiden

- Gulasch richtig anbraten

- Garzeiten Gulasch

- Gulasch im Schnellkochtopf

Gulasch Rezept gefällig ?.... unsere Rezepte auf einem Blick:

- Gulasch Rezepte

 


Kochen nach Wunsch

- günstige Rezepte
- einfache Rezepte
- 2 Tages Rezepte
- Famlien Rezepte
- kalorienarme Rezepte
- Rezepte für Singles
- Wochen Rezepte
- vegetarische Rezepte


richtig Kochen nach Lebensmitteln . Zubereitung für:

- Fleisch
- Fisch / Krustentiere
- Geflügel
- Gemüse
- Hackfleisch
- Nudeln
- Reis
- Kartoffeln
- Salat
- Obst
- Teige

 

::::::::



internationale Rezepte

- amerikanische Rezepte
- griechische Rezepte
- deutsche Rezepte
- italienische Rezepte
- mexikanische Rezepte










Impressum / AGB

Impressum
AGB

 


 

Gulasch machen - Gulasch richtig kochen - zarter Gulasch

Wie bekommen Sie Ihren Gulasch zart und weich - das richtige Fleisch und das richtige Garen ist beim Gulasch kochen wichtig

   

Gulasch

Gulasch ist ein traditionelles Rezept in Deutschland und wird gerne am Sonntag mit der gesamten Familien gegessen. Gern gesehen weil es ein zwei Tage Rezept ist. Der Gulasch wird gerne mit Klössen, mit Nudeln oder auch Kartoffeln gegessen und ist dadurch ein flexibles Gericht.

Doch das Gulasch hat bei so manchen eine Tücke. Oftmals wird das Gulasch Fleisch ist weich und zart oder das Gulasch fällt auseinander .... oder die Gulasch Soße ist nicht kräftig genug. Beachten Sie unsere Regeln um einen anständigen schmackhaften Gulasch zu kochen und es wird nichts mehr schief gehen.

 

In unseren Artikel zeigen wir Ihnen als erstes wie Sie einen Gulasch Schritt für Schritt kochen sollten. Angefangen mit der Fleischauswahl bis hin zum Schmoren.

Weiter unten haben wir Ihnen verschiedene Gulasch Rezept zum Kochen bereitgestellt. Alle Gulasch Rezepte sind mit natürlichen Zutaten gekocht und beinhalten keinerlei Pulver, Brühen oder Geschmacksverstärker. Sie werden sehen, dass ein Gulasch auch ohne diese Sachen auskommt und sehr intensiv schmecken kann.

Gulasch - die richtige Fleischauswahl

Ein ganz entscheidender Punkt ist das Gulasch Fleisch. Hier sollten Sie beim Einkauf auf die Qualität achten. Fleisch aus dem Supermarkt sollten Sie streichen. Es handelt sich hierbei größtenteils um minderwertiges Fleisch, oftmals ist das Gulasch auch verkehrt geschnitten .... also nicht gegen die Faser geschnitten sondern mit der Faser. Das heißt, dass Sie sich beim Kochen noch so viel Mühe geben können, das Fleisch wird nicht zart sondern faserig.

Auch beim Metzger sollten Sie genau auf die Qualität achten.

Fertiges Gulasch Fleisch sollte eine Würfelgröße von mindestens 3 cm haben. Ist das Gulasch Fleisch zu klein geschnitten, lassen Sie die Finger davon.

Ebenfalls raten wir Ihnen ab fertig mariniertes Gulasch zu kaufen. Oftmals ist dieser Gulasch mit billigen Ölen zubereitet und mit Paprika und Zwiebeln verfeinert. Da das Gulasch sehr heiß angebraten werden muss, wird das Billigöl überhitzt, das Gemüse wird Ihnen anbrennen und das Gulasch wird den richtigen Bräunungsgrad nicht erreichen.

Gulasch halb und halb ist ebenfalls nicht empfehlenswert. Das Rindergulasch hat eine komplett andere Garzeit wie das Schweinegulasch und somit gibt es am Ende zwei Ergebnisse.

Das Rindergulasch ist zäh und das Schweinegulasch hat den richtigen Garpunkt.

Das Rindergulasch ist weich und das Schweinegulasch ist zerfallen.

Entscheiden Sie sich für eine Variante ..... entweder Gulasch vom Schwein oder vom Rind.

==========

Welches Fleisch ist für Gulasch geeignet?

   

Egal ob für Gulasch vom Rind oder Gulasch vom Schwein. Das Fleisch sollte aus der Schulter kommen. Hier gibt es zwei Varianten für das ideale Gulasch.

1. Gulasch aus dem dicken Bugstück (dicker Bug genannt). Es ist zartfaserig und sehr gut zum Schmoren geeignet.

2. magere Teile aus der Schulter. Ebenfalls bestens für Gulasch geeignet.

Wenn Ihnen das Gulasch an der Theke nicht gefällt, können Sie sich ein ganzes Stück beim Metzger kaufen und dieses selber zu Gulasch verarbeiten.

Das Fleisch sollte immer gegen die Fleischfasern geschnitten werden wie in der Abbildung zu sehen ist. Die Gulasch Würfel sollten idealer Weise ca. 4 cm groß sein.

 

 

Das Gulasch richtig anbraten

Zum Anbraten vom Gulasch benötigen Sie stark erhitzbares Öl oder Butterschmalz.

Wenn Sie das Gulasch in einem Bräter anbraten, achten Sie darauf, dass der Bräter noch gut beschichtet ist. Das Gulasch darf nicht am Bräter anpappen! Wenn Ihr Bräter schon älter ist empfehlen wir Ihnen zum Anbraten eine beschichtete Pfanne.

Das Fleisch vorher schön mit Küchenpapier trockentupfen. Umso trockener das Gulasch Fleisch ist, umso besser und schneller lässt es sich anbraten.

Eine beschichte Pfanne oder einen beschichteten Bräter mit etwas Öl stark erhitzen. Bitte verwenden Sie nicht zu viel Öl, denn das Gulasch soll sehr schnell Farbe annehmen. Dieses ist nicht möglich wenn Sie zuviel Öl verwenden. Das ist auch der Grund warum die Pfanne oder der Bräter gut beschichtet sein sollte.

   

Geben Sie den Gulasch immer portionsweise in die heiße Pfanne / Bräter. Wenn Sie sich nicht sicher sind ob die Hitze hoch genug ist machen Sie den Kochlöffeltest. Halten Sie einen Holzkochlöffel in das Fett. Wenn sich kleine Bläschen am Kochlöffel bilden ist die Hitze hoch genug. Das Gulasch kann jetzt angebraten werden.

Bitte braten Sie niemals zu viel Fleisch auf einmal an. Das Gulasch fängt an Wasser zu verlieren. Dieses verhindert das Anbraten und das Fleisch wird zäh. Wenn Sie z.B. 1 Kilo Gulasch anbraten möchten, dann sollten Sie das Kilo auf 4 Portionen aufteilen. Des Weiteren sollten Sie das Fleisch nicht zu oft wenden.

Warten Sie beim Anbraten ca. 2 - 3 Minuten bis Sie das Gulasch zum erstenmal wenden. Denn erst dann entwickelt das Fleisch auch Röststoffe.

Wenn das Gulasch fertig angebraten ist, kümmern Sie sich um das Gemüse. Dieses können Sie während des Anbraten schon vorbereiten. Das heißt Gemüse putzen, trocknen und in Würfel schneiden.

Zwiebeln sind eines der wichtigsten Bestandteile von einem Gulasch Rezept. . Das heißt bei 1 Kilo Gulasch sollten Sie mindestens 400 Gramm Zwiebeln verwenden. Alle anderen Gemüsezutaten hängen vom jeweiligen Rezept ab.

Das gewürfelte Gemüse (je nach Gulasch Rezept) geben Sie anschließend in die Pfanne / Bräter wo Sie das Fleisch angebraten haben. Reduzieren Sie die Hitze und lassen Sie zuerst das Gemüse glasig werden. Anschließend Hitze erhöhen und das Gemüse schön braun werden lassen. Eine schöne dunkle Gulasch Soße erhalten Sie durch die Zugabe von Tomatenmark. Dieses wird wenn das Gemüse gebräunt ist mit in die Pfanne gegeben und angeröstet. Letztendlich löschen Sie das Gemüse mit Wasser ab und geben alles zusammen in den Bräter. Einen zusätzlichen Pep erhalten Sie wenn Sie zusätzlich, Weißweinessig, oder Zitronensaft in die Soßen geben. Doch hierzu sollten Sie unsere Gulasch Rezept einsehen.

Garzeiten Gulasch - wie lange muss das Gulasch kochen?

Es gibt verschiedene Möglichkeiten den Gulasch zu garen. Normalerweise ist Gulasch ein Schmorrezept.

Gulasch garen im Bräter:

Geben Sie das Fleisch und das angebratene Gemüse in einen geeigneten Bräter, füllen Sie diesen mit Wasser auf bis das Fleisch komplett bedeckt ist. Das Gulasch sollte nun sehr langsam für sich hin blubbern.

Bei Rindergulasch empfehlen wir das Fleisch ca. 2 - 2/12 Stunden im Bräter schmoren zu lassen. Dabei immer wieder umrühren und das Fleisch probieren. Wenn es gar ist sofort vom Herd nehmen und nicht mehr weiter garen lassen. Wenn Sie den Gulasch für den nächsten Tag vorbereiten. Sollte dieser immer langsam aufgewärmt werden und nicht mehr zum Kochen gebracht werden. Bei ca. 70 Grad gart das Gulasch nicht nach.

Schweinegulasch dauert nicht so lange. Hier empfehlen wir eine Garzeit von ca. 1 - 1/2 Stunden beim Schmoren im Bräter. Bitte immer wieder das Fleisch probieren!

   

Gulasch im Schnellkochtopf:

.... ja Sie lesen richtig! Gulasch garen im Schnellkochtopf eine tolle Garmethode. Das Fleisch wird super zart, zerfällt nicht und das Gulasch wird geschmacksintensiver. Die Zeitersparnis ist enorm.

Befolgen Sie einfach die Anleitung zum Gulasch braten weiter oben. Geben Sie alles in den Schnellkochtopf. Deckel drauf auf Stufe 2 stellen. Ab dem Zeitpunkt wo das Ventil nach oben zeigt gelten folgende Garzeiten.

Rindergulasch: 30 - 35 Minuten

Schweinegulasch: 25 Minuten

 

Gulasch schmoren im Backofen:

die letzte Garmethode wäre das Schmoren im Backofen.

Hierzu braten Sie das Fleisch wie oben beschrieben an und geben Sie anschließend alles in den vorgeheizten Backofen (160 Grad Ober- Unterhitze) Bei Gulasch vom Rind beträgt die Garzeit ca. 2 - 2/12 Stunden. Bei Gulasch vom Schwein ca. 1 - 1/2 Stunden. Bitte hier auch immer wieder probieren.

Wir hoffen, dass wir Ihnen mit diesen Tipps und Tricks etwas weiterhelfen konnten. Probieren Sie unsere tollen Gulasch Rezepte!





 

 

 

 

 

 

 

 









 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

=======




 ----------



 


...


 


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


copyright 2012 Angelika Heine alle Rechte vorbehalten Rezepte kochen

alle Rechte vorbehalten. Für veröffentlichte Artikel oder Informationen kann für die Vollständigkeit und Richtigkeit keine Gewährleistung übernommen werden. Kopie, Weiterverbreitung oder Weiterverarbeitung, insbesondere zum kommerziellen Gebrauch, sind nur mit ausdrücklicher schriftlicher Genehmigung gestattet.

leckere Rezepte und Gerichte kochen - selber kochen einfach gemacht - tolle Hackfleisch Rezepte - Fisch Rezepte - Suppen Rezepte - Nudel Rezepte - uvm bei uns am 18.06.2014