-
Brokkoli - Kalorien - Ernetzeit - garzeit - Brokkoli kochen - Broccoli Kalorien    
 

Folgende Themen vom Brokkoli werden hier behandelt:

- Brokkoli Erntezeit

- Halbarkeit Brokkoli

- Brokkoli roh essen

- Lagerung Brokkoli

- Wie erkenne ich ob der Brokkoli frisch ist?

- Kalorien Brokkoli

- Nährwerte Brokkoli

- Brokkoli Zubereitung

- Brokkoli garen

- Brokkoli Rezepte


Alles rund ums Essen finden Sie hier:

Alle Rezepte auf einem Blick

richtig Kochen nach Lebensmitteln . Zubereitung für:

- Fleisch
- Fisch / Krustentiere
- Geflügel
- Gemüse
- Hackfleisch
- Nudeln
- Reis
- Kartoffeln
- Salat
- Obst
- Teige

 

 



internationale Rezepte

- amerikanische Rezepte
- griechische Rezepte
- deutsche Rezepte
- italienische Rezepte
- mexikanische Rezepte









Impressum/Datenschutz / AGB

Impressum/Datenschutz
AGB

 


 

Brokkoli / Broccoli

Broccoli / Brokkoli alle Informationen zum Superfood

 

Brokkoli zählt zu den Kohl Gemüse Arten und wird auch Spargelkohl genannt.  Aufgrund seiner Inhaltsstoffe  zählt der Brokkoli zu den gesündesten Gemüsearten überhaupt. Schonend gegart liefert der Broccoli unentbehrliche Vitalstoffe, die  für den Körper lebensnotwendig sind. Nicht umsonst ist Brokkoli das Lieblingsgemüse unter den Sportlern. Der Brokkoli liefert ebenfalls einen gehörigen Anteil von Ballststoffen, die für den Darm und die Verdauung sehr wichtig sind. Brokkoli ist ebenfalls ein sehr guter Lieferant für Mineralien. Insbesondere liefert er eine gute Quelle von natürlichem Kalzium und Magnesium.

Brokkoli .... wann ist die Erntezeit / Saison vom Brokkoli?

Vom Juni bis September ist Erntezeit vom Brokkoli. Hier empfehlen wir Ihnen den Brokkoli direkt vom Markt zu holen. Dieses garantiert Ihnen eine besonders hohe Qualität. Außerhalb der Saison können Sie auf Tiefkühlware zurück greifen. Broccoli tiefgekühlt wird sofort nach der Ernte eingefroren, so dass noch alle Vitalstoffe erhalten bleiben.

Haltbarkeit von Brokkoli:

Wenn Sie frischen Brokkoli kaufen, sollten Sie diesen auch schnellstmöglich verwerten. Es wäre schade wenn dieser erst tagelang im Kühlschrank liegen müsste. Jeden Tag, wie auch bei allen anderen Gemüsesorten verliert auch der Brokkoli an Nährstoffen .... also, spätestens nach 2 Tage sollte der Brokkoli verzehrt werden, ansonsten verliert dieser an Aroma.

Kann man Brokkoli roh essen?

Ja, auf jeden Fall. Rohen Brokkoli zu essen ist die gesündeste Variante. Der Brokkoli hat dadurch noch alle Nährstoffe. Bevor Sie den Brokkoli roh essen sollten Sie diesen vorher gründlich abbrausen und anschließend z.B. mit einem Quark Dip essen.

 

Lagerung von Brokkoli:

Wickeln Sie den Brokkoli in Frischhaltefolie ein und legen Sie diesen in das Gemüsefach vom Kühlschrank.

Wie erkennen Sie frischen Brokkoli ?

Der erste Zeichen für frischen Brokkoli ist die Farbe der Brokkoli Röschen. Diese sollten blau / grün sein, so wie oben im Bild. Sind die Röschen bereits gelb oder auch nur teilweise gelb, lassen Sie die Finger davon. Ein weiteres Zeichen von frischen Bokkoli ist der Stiel. Drehen Sie den Brokkoli einfach um und schauen Sie sich die Farbe des Stiel´s bzw. Strunk an. Ist das Ende bereits ergraut, ist der Brokkoli nicht mehr frisch. Oftmals ist der Brokkoli auch in Frischhaltefolie eingepackt, so dass man die Stielfarbe nicht sehen kann. Dann orientieren Sie sich an der Farbe der Brokkoli Röschen ...... oder kaufen Sie diesen frisch auf dem Markt.

 

  frischer Brokkoli - wie erkenne ich frischen Broccoli  

Kalorien Brokkoli:

Der Brokkoli ist ein sehr kalorienarmes Gemüse.

Brokkoli roh pro 100 Gramm = 26 Kalorien

Brokkoli gekocht pro 100 Gramm = 21 Kalorien

 

 

Alle Nährwerte vom Broccoli auf einem Blick / Vitamine, Mineralien

Kalorien 26 kcal Vitamin A 0,846 mg
Kilojoule 110 kj Vitamin E 0,621 mg
Eiweiß 3,30 gr Vitamin B2 0,178 mg
Fett 0,2 gr Vitamin B3 1,550 mg
Kohlenhydrate 2,51 gr Vitamin B9 0,90 mg
Ballaststoffe 3,0 gr Vitamin B12 0
Broteinheiten 0,21 Einh. Vitamin C 115 mg
Glucose 1003 mg Calcium 105 mg
Mineralstoffe 1099 mg Magnesium 24 mg
gesättigte Fettsäuren 37 mg Phosphor 82 mg
einfach ungesättigte Fettsäuren 15 mg Eisen 1,3 mg
mehrfach ungesättigte Fettsäuren 108 mg Zink 0,605 mg
      Jod 0,015 mg

Brokkoli Zubereitung

Brausen Sie den Brokkoli unter kaltem Wasser gründlich ab und enfernen Sie den dicken Stiel /Strunk. Anschließend können Sie die Brokkoli Röschen mit einem Messer einzeln trennen.

 

Brokkoli Garen

Brokkoli dämpfen

Den Brokkoli unter kaltem Wasser kurz abbrausen. Anschließend den Strunk entfernen und mit einem Messer die Brokkoli Röschen einzelnen abtrennen.

Geben Sie den Brokkoli jetzt ein einen Dämpfeinsatz.

Einen geeigneten Topf mit Wasser zum Kochen bringen. Das Wasser darf beim Dämpfen nicht mit dem Brokkoli in Verbindung kommen .... also nur so wenig Wasser in den Topf geben, dass der Brokkoli im Dämpfeinsatz auch wirklich nur mit dem Dampf in Verbindung kommt.

Den Dämpfeinsatz in den Topf geben, Deckel drauf und den Brokkoli für ca. 5 - 6 Minuten dämpfen.

Den Brokkoli in Eiswasser kurz abschrecken amit dieser nicht weitergar. So erhält der Brokkoli seine grüne Farbe und wird nicht matschig.

Anschließend können Sie den gedämpften Brokkoli weiter verarbeiten.

Brokkoli dünsten

Wenn Sie Brokkoli richtig dünsten möchten, dann benötigen Sie einen Topf mit einem gut verschließbaren Deckel. Der entstehende Wasserdampf sollte beim Dünsten im Topf bleiben.

Dünsten heißt, mit wenig Flüssigkeit das Gemüse garen. Aus diesem Grund ist es wichtig, dass der Brokkoli in gleich große Röschen geschnitten wird. Ansonsten variieren die Garzeiten!

Setzen Sie einen geeigneten Topf auf dem Herd. Bei 500 Gramm Brokkoli geben Sie 4 EL Wasser und einen EL Butter in Topf. Bringen Sie die Flüssigkeit zum Kochen und geben Sie sofort den Brokkoli in den Topf. Den Brokkoli kurz schwenken, dann den Deckel drauf legen und bei mittlerer Temperatur für ca. 5 Minuten bei geschlossenen Deckel dünsten.

Nach der Garzeit den gedünsteten Brokkoli sofort vom Herd nehmen und mit Salz, Pfeffer und einer Prise Muskatnuss abschmecken. Anschließend sofort servieren.

Brokkoli Kochen

Den Brokkoli kurz unter kaltem Wasser abbrausen. Entfernen Sie den Brokkolistrunk und trennen Sie anschließend die Brokkoli Röschen einzeln ab.

Setzen Sie einen geeigeneten Topf mit Salzwasser auf und bringen Sie diesen zum Kochen.

Wenn das Wasser kocht, geben Sie den Brokkoli in den Topf und lassen Sie erneut das Wasser aufkochen.

Ab jetzt beginnt die Kochzeit!

Reduzieren Sie die Temperatur und Kochen Sie den Brokkoli für 4 Minuten bissfest.

Bei 6 - 8 Minuten Kochzeit ist der Brokkoli weich.

Die Kochzeit hängt immer von der Größe des Brokkolis ab.

Den Brokkoli anschließend in einer Schüssel mit Eiswasser abschrecken und anschließend weiter verarbeiten.

Wenn der gekochte Brokkoli nicht abgeschreckt wird, fällt er zusammen und wird matschig.

Brokkoli Rezepte

Brokkoli lässt sich in der Küche vielseitig verwenden. Ob roh für eine gesunde Ernährung, ob als Beilage zu leckeren Fleisch und Fischgerichten oder auch als Hauptgericht.

Hier unsere Brokkoli Rezepte

 

 

 

 

 

 

Schlüsselwörter:

Brokkoli, Broccoli, Brokkoli Kalorien, Brokkoli garen, Brokkoli dünsten, Brokkoli dämpfen, Brokkoli kochen, Brokkoli Kalzium, Brokkoli Calcium, Brokkoli Rezepte, Brokkoli Rezept, Broccoli Rezept, Broccoli Rezepte, 

 

 

 







--..--..

=======



-.-.-.-.



 


 

 



copyright 2012 Angelika Heine alle Rechte vorbehalten Rezepte kochen

alle Rechte vorbehalten. Für veröffentlichte Artikel oder Informationen kann für die Vollständigkeit und Richtigkeit keine Gewährleistung übernommen werden. Kopie, Weiterverbreitung oder Weiterverarbeitung, insbesondere zum kommerziellen Gebrauch, sind nur mit ausdrücklicher schriftlicher Genehmigung gestattet.

leckere Rezepte und Gerichte kochen - selber kochen einfach gemacht - tolle Hackfleisch Rezepte - Fisch Rezepte - Suppen Rezepte - Nudel Rezepte - uvm bei uns am 18.06.2014