-
marinierter Schweinekamm - leckerer zarter Schweinebraten vom Schweinenacken    
 


Weitere Schweinekamm Rezepte auf einem Blick

- Schweinekamm Rezepte

weitere Rezepte vom Schweinefleisch

- Schweinefleisch Rezepte

Alle Rezepte

- Rezepte Kochen


Kochen nach Wunsch

- günstige Rezepte
- einfache Rezepte
- 2 Tages Rezepte
- Famlien Rezepte
- kalorienarme Rezepte
- Rezepte für Singles
- Wochen Rezepte
- vegetarische Rezepte


richtig Kochen nach Lebensmitteln . Zubereitung für:

- Fleisch
- Fisch / Krustentiere
- Geflügel
- Gemüse
- Hackfleisch
- Nudeln
- Reis
- Kartoffeln
- Salat
- Obst
- Teige

::::::::

 



internationale Rezepte

- amerikanische Rezepte
- griechische Rezepte
- deutsche Rezepte
- italienische Rezepte
- mexikanische Rezepte









Impressum / AGB

Impressum
AGB

 


marinierter Schweinebraten - amerikanisch mit Barbecue Sauce aus dem Backofen

marinated pork neck - marinierter Schweinebraten vom Schweinekamm / Schweinenacken - toll amerikanisch mariniert

==========

 
 

Schweinebraten mit amerikanischen Touch. Feine Marinade unter anderen mit amerikanischer Barbecue Sauce und Ahornsirup. Das Fleisch ist mit einer Kerntermperatur von 80 Grad im Backofen gegart. Außen knusprig .... innen saftig und sehr weich. Die Bratensoße passt hervorragend zu Pommes Frites, Ofenkartoffeln oder einfach Baguettes.

Bei diesem Schweinebraten Rezept ist es sinnvoll ein Fleischtermometer zu haben. Die Kerntemperatur ist wichtig für das Fleischergebnis.



marinierter Schweinebraten

Marinierzeit: mindestens 12 Stunden - optimal 24 Stunden

Garzeit: ca. 2 Stunden im Backofen

für 4 Personen

1300 Gramm   Schweinekamm ohne Knochen
4   mittelgroße Zwiebeln
für die Marinade    
50 Gramm   Ahornsirup
140 Gramm   Barbecue Sauce z.B. Bull´s eye
40 Gramm   Teriyaki Sauce
2 TL   Salz
1 TL   gemahlener Pfeffer
1 TL   Zucker

 

Zubereitung Schweinekamm mariniert

Die Zwiebeln schälen und vierteln.

Alle Zutaten der Marinade zusammen mischen und den Schweinekamm damit gut einreiben. Das Fleisch und die Zwiebeln in einem Gefrierbeutel geben, gut verschließen und für mindestens 12 Stunden im Kühlschrank marinieren.

Den Backofen auf 160 Grad Umluft vorheizen.

Den marinierten Schweinekamm mit den Zwiebeln auf ein Backblech legen. (mittlere Schiene)

Nach ca. 1 Stunde haben sich auf dem Backblech Röststoffe gebildet und die Zwiebeln sind braun. Nehmen Sie das Backblech aus dem Ofen, mischen Sie die Zwiebeln ein wenig und geben Sie auf das Backblech ca. 500 ml Wasser. Anschließend das Blech wieder zurück in den Ofen schieben und weiter garen bis es eine Kerntemperatur von 80 Grad hat. Das dauert ca. insgesamt 2 Stunden.

Das Fleisch aus dem Ofen nehmen und für ca. 30 - 45 Minuten ruhen lassen. Die ersten 15 Minuten auf dem Backblech. Nach 15 Minuten den Schweinebraten in Alufolie wickeln und weiter ruhen lassen. Den Bratensaft in einen kleinen Topf geben und warm halten.

Nach der Ruhezeit können Sie den marinierten Schweinebraten in Scheiben schneiden. Entweder sofort auf Tellern mit der Soße servieren oder in der warmen Sauce ziehen lassen. Wenn Sie den Schweinebraten in der Soße ziehen lassen, dann sollte die Temperatur nicht höher wie 70 Grad sein. Bei dieser Temperatur gart das Fleisch nicht weiter. ....... guten Appetit !



 

 

 

 

Schlüsselwörter:

Schweinekamm - Schweinekamm Rezepte - Schweinekamm Rahmsoße - Schweinekamm Rahmsauce - Schweinekamm mit Lauch - Rahmsoße mit Lauch - Schweinenacken mit Rahmsauce

 

 



Gymondo_160x600

 

 

 

 

 

 

 

 

 

=======



 
-.-.-.-.



 


...


 



copyright 2012 Angelika Heine alle Rechte vorbehalten Rezepte kochen

alle Rechte vorbehalten. Für veröffentlichte Artikel oder Informationen kann für die Vollständigkeit und Richtigkeit keine Gewährleistung übernommen werden. Kopie, Weiterverbreitung oder Weiterverarbeitung, insbesondere zum kommerziellen Gebrauch, sind nur mit ausdrücklicher schriftlicher Genehmigung gestattet.

leckere Rezepte und Gerichte kochen - selber kochen einfach gemacht - tolle Hackfleisch Rezepte - Fisch Rezepte - Suppen Rezepte - Nudel Rezepte - uvm bei uns am 18.06.2014